WEKA Handwerk - Software, Fachinformationen, Arbeitshilfen

VOB und BGB am Bau

VOB
Quelle: rcx / fotolia

Rechtliche Regelungen im Bauvertrag

Beim Abschluß eines Bauvertrages sollte geklärt sein, welche rechtlichen Bestimmungen - VOB oder BGB - für die Durchführung einer Bauleistung angewendet werden sollen. Ohne abweichende vertragliche Vereinbarung wird die Erbringung einer Bauleistung immer nach dem Werkvertragsrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. Diese Regelungen können für die Baubranche jedoch problematisch sein, da hiermit alle Arten von Werkverträgen abgedeckt werden sollen - egal ob es sich um einen Schlüsseldienst oder um Friseurleistungen handelt. Der Deutsche Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen entwickelte mit der VOB/B eigene detaillierte Regelungen für die Erstellung von Bauwerken. Der Ausschuss hat damit im Grunde auf der Grundlage des BGB ein spezielles Bauvertragsrecht geschaffen.

 

VOB Bestandteile

VOB 2016 für Handwerker:
Die neue VOB 2016 gilt seit dem 01. Oktober 2016. Mit der neuen VOB 2016 gelten neue Prüfpflichten! Erfüllen Sie als Handwerker oder Bauunternehmer Ihre Prüfpflichten nach VOB nicht, haften Sie für entstehende Schäden.

Von der Änderungen der aktuellen VOB 2016 sind alle Teile der VOB betroffen:

Als Handwerker müssen Sie mit der VOB 2016 z.B. neue Angebotsregeln für öffentliche Aufträge beachten, Ihrem Auftraggeber ohne Aufforderung die Kontaktdaten Ihrer Nachunternehmer und deren Nachunternehmer nennen und ggf. neue Abrechnungsregeln für Ihr Gewerk anwenden.

VOB/A

BGB und VOB für Handwerker und Bauunternehmer

BGB und VOB für Handwerker und Bauunternehmer - Mehr als 400 wertvolle Praxistipps zu allen Teilen der VOB

Der Teil A beinhaltet die förmlichen Bestimmungen zur Vergabe von Bauleistungen. Die VOB/A bezieht sich also auf den Zeitraum vor Abschluß eines Bauvertrags. Nach den Vorschriften der VOB/A werden Bauverträge von öffentlichen Auftraggebern ausgeschrieben und vergeben. Zusammenfassend geht es in der VOB/A um die Anwendung der unterschiedlichen Vergabearten, die nach den Vorgaben der §§ 3 und 3a der VOB/A durchgeführt werden müssen.
[➥ Bau Ausschreibung & Vergabe | VOB/A Vergabearten]

VOB/B

Die VOB/B enthält vertragsrechtliche Angaben für die Bauabwicklung. Die VOB/B wurde ursprünglich erstellt, um für die Durchführung von Bauvorhaben der öffentlichen Hand klärende und einheitliche Grundsätze und Vorschriften zu schaffen. Es stellt gewissermaßen ein "allgemeines Vertragsmuster" dar, das sich auf die Durchführung von Bauvorhaben bezieht. Heute wird die VOB/B aber auch von nicht öffentlichen Auftraggebern zum Gegenstand des Bauvertrags gemacht und hat eine große praktische Bedeutung erlangt. Speziell für das Baurecht werden in der VOB/B sinnvolle Ergänzungen bzw. Sonderbestimmungen des BGB-Werkvertragsrechts vorgenommen. Anders als das BGB ist die VOB/B speziell auf Bauverträge zugeschnitten und schließt dessen Lücken. Sie ist deshalb für den Bauvertrag besonders praktikabel.
[➥ Bauablauf - Bauzeitenplan, Baudokumentation und Bauleitung]

VOB/C

Die VOB/C enthält eine Sammlung von Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) für Bauleistungen, die gleichzeitig auch als DIN-Normen veröffentlicht werden. Hier werden konkrete Anforderungen an Leistungsbeschreibung, Ausführung der Bauleistung und deren Abrechnung aufgestellt. Sofern die Anwendung der VOB/B vertraglich vereinbart wurde, gilt die VOB/C automatisch.
[➥ VOB/C 2016 Praxiskommentar]

 

Bauvertragsrecht nach BGB 2018 - Übersicht Änderungen

Ab 01.01.2018 gilt das neue BGB - Nun müssen Sie bei Bauvorhaben mit privaten Bauherren gravierende Änderungen beachten.

Diese wesentlichen Änderungen des BGB sind bei Aufträgen mit privaten Bauherren Pflicht. Das neue BGB 2018 hat große Vorteile für Sie als Handwerker oder Bauunternehmer:

Als Handwerker und Bauunternehmer haben Sie zukünftig mehr Rechte gegenüber Baustoff- und Großhändlern
Bei Lieferung von mangelhaften Baustoffen durch den Großhändler oder Hersteller an Handwerker oder Bauunternehmer konnten diese bisher nur die Lieferung neuer, mangelfreier Baustoffe verlangen. Die Kosten für Ausbau und Einbau des Materials blieben allerdings beim Handwerker oder Bauunternehmer hängen. Im BGB 2018 wird nun geregelt, dass der Baustoff- oder Großhändler auch die Ausbau- und Einbaukosten zu tragen bzw. zu ersetzen hat.

Neu im BGB 2018 - Verbraucherbauvertrag
Mit der Reform des Bauvertragsrechtes wurden auch neue Schutzvorschriften für Verbraucher eingeführt, die allerdings nur für Verbraucherbauverträge gelten. Dabei ist zu beachten, dass nicht jeder mit einem Verbraucher abgeschlossene Bauvertrag auch ein Verbraucherbauvertrag ist:

Der Verbraucher hat außerdem Anspruch auf eine detaillierte Baubeschreibung und ein Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB 2018. Dies bedeutet, er kann Aufträge grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung widerrufen (§ 650l BGB 2018).

 

Bauvertrag nach BGB oder VOB

BGB- und VOB-Musterbriefe/-verträge für Handwerker und Bauunternehmer

BGB- und VOB-Musterbriefe/-verträge für Handwerker und Bauunternehmer - Neue Formulare für Aufträge mit privaten Bauherren nutzen und Ihre Rechte sichern

Nach neuem Recht gilt ab dem 01.01.2018 für Bauvorhaben mit privaten Bauherren nur noch das neue BGB 2018. Wird dagegen mit privaten Bauherren die VOB vereinbart, haben Sie als Handwerker oder Bauunternehmer gravierende Nachteile und eine hohe Rechtsunsicherheit zu befürchten.

Um Ihre Rechte bei Bauvorhaben mit privaten Bauherren zu sichern, sollten Sie jetzt neue Formulare für Ihre Bauaufträge nutzen - Mit den aktuellen BGB- und VOB-Musterbriefen und Verträgen für Handwerker und Bauunternehmer sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite:

Sichern Sie sich mit den neuen Musterbriefen nach BGB 2018 die schnelle Abnahme und garantierte Abschlagszahlungen!

➥ Die Anwendung der VOB ist nur für öffentliche Auftraggeber verpflichtend.

 

Was Handwerker wirklich brauchen

VOB für Handwerker
Quelle: WEKA Media GmbH

VOB oder BGB - Wer in der Baubranche tätig ist, muss die aktuellen Regelungen des Baurechts kennen und sicher anwenden. Meist geht es dabei für Sie um große Summen: ob bei der Erstellung von Angeboten, der Abnahme von Bauleistungen, der Rechnungsstellung und Zahlungsverfolgung oder der Gewährleistung – Sie sollten sich auf jeden Fall absichern und das aktuelle Baurecht sicher anwenden können. Nur so haben Sie die Garantie, dass Sie kein Geld verschenken und beim Schriftverkehr mit Ihren Vertragspartnern, der Erstellung von Bauverträgen und Abrechnungen, sowie beim Bauablauf selbst rechtlich immer auf der sicheren Seite sind.

Als Handwerker wollen Sie:

Nachfolgend finden Sie Produkt-Tipps und Handwerkersoftware zu den Themen VOB / BGB - Kommentare, Musterbriefe und Musterverträge für Ihre tägliche Arbeit und für alle Gewerke wie:

Betonbauer, Bodenleger, Dachdecker, Elektrohandwerk, Estrichleger, Fliesenleger, Gartenbauer, Glaser, Landschaftsbauer, Maler, Maurer, Metallbauer, SHK-Handwerk, Spengler, Stahlbauer, Straßenbauer, Stuckateure, Tiefbauer, Tischler, Trockenbauer, Zimmerer

 

VOB und BGB - Aktuelle Produkt-Tipps - Kommentare, Musterbriefe, Verträge

WEKA bietet Ihnen als Handwerker und Bauunternehmer zum Thema VOB und BGB wertvolle Tipps für Praxis, rechtssichere, aktuelle Musterbriefe, Musterverträge und Arbeitshilfen für Ihr Gewerk. Nachfolgend möchten wir Ihnen dazu einige wichtige Lösungen vorstellen.

 

 

WEKA Shop & Kunden-Service

Für mehr Informationen zum Themenbereich VOB und BGB am Bau - Baurecht, Bauverträge stehen Ihnen unsere erfahrenen Kundenberater unter der Nummer 08233 / 23-4050 zur Verfügung.

Für einen umfassenden Überblick über unsere Produkte für Handwerksbetriebe und Bauunternehmer wählen Sie bitte die nachfolgenden Links. Unter WEKA Bausoftware finden Sie Software für Handwerker, auf SIRADOS Baudaten finden Sie Kalkulationsdaten und Leistungspositionen für Handwerker. Alle Angebote können Sie direkt bestellen.

 


 

Weitere Informationen, Software-Lösungen, Muster-Vorlagen und Handbücher zu:

Abnahme nach VOB Abnahmeprotokoll VOB Abnahmeverweigerung wegen Mängel Abrechnung nach BGB 2018 Abrechnung nach VOB Abschlagszahlungen nach BGB 2018 ATV Ausführungsfristen BGB Ausführungsfristen VOB Automatische Abnahme Bauablauf Baubeginnanfrage Baubeginnanzeige Baudokumentation Bauhandwerkersicherung Bauhandwerkersicherungshypothek Bauleitung Baurecht Baurecht 2018 Bauvertrag BGB Bauvertrag Muster Bauvertrag VOB Bauvertragsrecht 2018 Behinderungsanzeige BGB 2018 BGB Abnahme BGB Abschlagszahlung BGB Bauvertrag BGB Verbraucherbauvertrag mit Baubeschreibung BGB Vorschriften BGB Werkvertrag Fertigstellungsanzeige BGB Fertigstellungsmeldung VOB Gewährleistung VOB Grundlagen des Bauvertrags Mahnung einer Abschlagsrechnung Mahnung einer Schlussrechnung Mahnung Schlussrechnung Mängelansprüche VOB Mängelbeseitigung VOB Mängelbeseitigungskosten Mängelhaftung beim BGB Vertrag Mängelhaftung beim VOB Vertrag Mängelhaftung VOB Mängelrüge des Auftraggebers Mängelrüge VOB Nachträge erfolgreich durchsetzen Nachträge nach BGB 2018 Objektüberwachung Rücktritt VOB Stundenlohnarbeiten Subunternehmervertrag Teilkündigung Teilkündigung gemäß VOB/B Vergabe Bauleistungen Vergütungsanspruch für auftragslose Leistungen Vergütungsanspruch für planerische Leistungen Vergütungsanspruch VOB Verjährungsfrist VOB Verzögerungen im Bauablauf VOB 2016 VOB Abnahme VOB Bauvertrag VOB Kalkulationsbeispiel VOB Kommentare VOB Musterbriefe VOB Musterverträge VOB Vorschriften Vorbehalt gegen Schlusszahlung Werkvertrag VOB Zustandsfeststellung nach BGB